Archiv der Kategorie: bigmaXX.de

Artikel rund um unseren Online-Shop für große Größen. Blicke hinter die Kulissen oder Stories zu Kunden und Produkten

Kompanie, an die Taschentücher!

Ein Taschentuch ist besonders in regenkalten Tagen ein notwendiges Accessiore, welches in aller Regel kaum öffentlich präsentiert wird. Für die Herren ist es ca. 40×40 cm groß, für die Damen etwas kleiner. Nur die Taschentücher der Bundeswehr sind mit fast 50×50 cm die größten Schnupftücher, welche wir momentan am Lager haben.

Bundeswehrtaschentücher

Bundeswehrtaschentücher

Nun ereilte uns gestern die Frage, ob dies auch wirklich originale Bundeswehrtaschentücher seien, oder nur ähnliches Produkt. Ich glaube, der Nase ist das egal. Aber unser Lieferant sagte uns vor geraumer Zeit schon einmal, dass er bei dem Hersteller einkauft, welcher auch die Bundeswhr ausrüstet – also würde ich das durchaus als Originalware einstufen.

Welche Taschentücher nehmen Sie, wenn die Nase wieder läuft? Die kleinen und unsichtbaren oder doch die ganz großen; die aus Zellstoff oder ganz traditionell die aus Stoff?

(mrj)

MRJ Goes International

Heute war es soweit. Mit einem mal verkaufen wir auch Fazzoletti oder Giacca in pile oder Denim Dungarees oder Tuyau de Sport oder …

Turnhosen - alle Farben

Turnhosen – alle Farben

Ich staunte zuerst nicht schlecht, als heute seit heute morgen fast im Minutentakt Mailnachrichten eintrafen, welche unsere Produkte in englisch, französisch, spanisch und italienisch beschreiben. Auf dem Marktplatz ebay dürfen wir nun auch europaweit unsere Produkte anbieten.

Den ganzen Tag über wurden unsere Angebot übersetzt – in ebenjene europäischen Sprachen. Ob von Fachleuten oder nur einer Maschine, ich kann es nicht nachvollziehen, da ich drei der vier Sprachen nicht wirklich spreche. Bin mal sehr gespannt auf das Feed Back der dortigen Kunden, wenn überhaupt eines eintrifft – und natürlich interessieren mich sehr die Verkäufe. Sind unsere Produkte überhaupt außerhalb Deutschlands gefragt? Vereinzelte Verkäufe gingen ja schon in fremde Länder, doch nun erreichen wir plötzlich eine Vielzahl mehr an potentiellen Kunden.

Das Haus ebay hat uns das Programm international zu verkaufen auch schmackhaft gemacht, weil Kunden in anderen Ländern nicht solche Nörgler wie die Deutschen sein sollen. Schauen wir mal.

(mrj)

Danke – nur mal so!

Nein, heute gibt es mal keine Geschichten von unseren Kunden, kein neues Produkt wird heute hier vorgestellt. Heute möchte ich einfach nur einmal Danke sagen – und das einer sehr wichtigen Person: unserem Paketfahrer.

Seit – ja, inzwischen sind es schon Jahre – kommt er fast jeden Morgen und bringt die Pakete mit unseren Bestellungen von unseren Lieferanten pünktlich zum Arbeitsbeginn. Früh am Morgen ist er der erste Paketdienst, der uns anfährt – da ist unser Fahrer noch etwas wortkarg. Vor dem ersten Kaffee früh bin ich ja auch noch nicht zu Genießen.

Früh sind wir eine der ersten Adressen, die er jeden Morgen ansteuert. Heute waren wohl 190 Pakete auszuliefern, wie er sagte, zwei davon hat er bei uns gelassen.

Kurz nach dem Mittag holt er dann die Pakete für unsere Kunden bei uns ab. Dann sind wir eine der letzten Stationen, die angesteuert wird. Jeden Tag die gleiche Zeit. Auf den Mann ist Verlass. Dann noch ins Depot, dort werden die Sendungen sortiert und zum Weiterbefördern vorbereitet, nach dem Ausladen des LKW ist Feierabend.

Wie er sagte, war er gestern trotz Feiertag im Depot die Pakete in Empfangnehmen, scannen und schon mal auf dem LKW aufladen. Arbeitsbeginn heute morgen war wohl schon um 3.oo Uhr. Heute musste die doppelte Anzahl ausgefahren werden, der nur bei uns in Sachsen freie Tag musste ja wieder rausgeholt werden.

Heute Mittag fand die Abholung unserer Lieferungen mit einer Stunde Verspätung statt – aber er kam noch. Zwar rückte mein nächster Termin schon in bedrohliche Nähe, doch als ich das schon reichlich müde und abgekämpfte Gesicht sah, konnte ich ihm nicht mehr böse sein und mir wurde einmal mehr bewusst, was er eigentlich leistet.

Deswegen heute an dieser Stelle ein dickes Danke. Ohne den Mann an vorderster Front würde hier gar nix gehen. Wir würden keine Ware bekommen und unsere Kunden blieben ohne Ihre Bestellungen. Danke, einfach mal so.

(mrj)

Manchmal dauert es eben etwas länger

Mitte letzter Woche klingelte das Telefon. „Ich habe Interesse an Ihrer KORSAR Jacke, na an der Steppjacke.“ Nun ging ein heiteres Größe-Raten los: „Ich weiss nicht, welche Größe ich habe. Mein Buchumfang ist ca. 130 cm.“

KORSAR Crossover Business Steppjacke

KORSAR Crossover Business Steppjacke

Ein Blick in die Größentabelle sagt uns das sollte eine 3XL sein. „Da soll ja noch etwas darunter. Mindestens ein dicker Pullover.“ Na dann 4XL! „Meinen Sie, das reicht? Ach, schicken Sie doch gleich eine 5XL!“

Mit einem unguten Gefühl in der Magengegend verließ nun eine Jacke in 5XL unser Haus. Zwei Tage später klingelte wieder das Phone. „Wo bleibt die Jacke? Ich will in den Winterurlaub fahren, in die Berge – die Jacke wird gebraucht!“ Beim Versanddienstleister nachgefragt, da ist wohl wirklich etwas schief gelaufen. Die ganzen Lieferungen des Tages sind gar nicht im Depot angekommen. Lieferwagen ist ausgefallen und hat erst einmal statt der Verteilstelle die nächste Werkstatt anlaufen müssen. Nicht schön, kommt vor, aber bringt uns eine Verzögerung und nicht nur einen Kunden, der ungeduldg wartet.

Heute zum Montag ist die Jacke nun angekommen. Hatte es am Morgen schon in der Sendungsverfolgung festgestellt. Gegen Mittag klingelte wieder das Telefon. „Die Jacke ist jetzt da.“ Der Kurzurlaub hatte nun ohne unsere Jacke stattgefunden, sagte ein ziemlich ausgeruhter Kunde. Na wenigstens ist er nicht sauer. „Aber diese Jacke ist ja viel zu groß. Da passen meine Frau und ich gemeinsam rein!“ Morgen geht noch einmal eine Jacke auf die Reise – in 3XL! War doch von Anfang an meine Rede! Warum glaubt mir keiner? 😉

(mrj)

Grau oder Blau?

Besuch von lieben Verwandten ist immer etwas Schönes. Nicht nur dass man kaum zum Arbeiten kommt, sie wissen alles meist auch noch besser. Da werden die Minuten zu Stunden und hofft, dass bald wieder Ruhe einkehrt und man wieder vernünftig arbeiten kann.

KORSAR Crossover Herren-Fleeceshirt

KORSAR Crossover Herren-Fleeceshirt

„Zeig doch mal, was Du Neues hast.“, schallt es durch das Lager, um kurz darauf von einem „Ohh, ist das schön!“ gefolgt zu werden. Irgendwie hatten wir die letzte Kiste Fleece-Pullover nicht rechtzeitig weggeräumt. „Kann ich das mal anprobieren?“

Na gut, der Tag ist noch jung. Was soll´s? Also, rein in den Pullover. Grau und XL soll es sein. Der ist also zu klein? Gut also zurück auf Anfang und in 2XL das Ganze noch einmal.
Sie: „Die Farbe steht Dir gar nicht! Nimm doch mal das Blaue!“ Also wieder ausgezogen und die Blauen hergeholt, zwei Blautöne sind gerade da, die schon ihren Weg in die Regale gefunden hatten. Royal ist ein schönes helles Blau; Navy ein sehr dunkles. „Nein, wenn dann das Dunkle. Da sieht man die Flecken nicht so drauf!“

Er: „Aber das Graue ist doch auch schön!“ – Sie: „Nein, zieh das Blaue endlich mal an!“ Gesagt getan, navy in 2XL wurde übergestreift und passte. „Aber grau würde mir doch auch gut stehen!“ Wenn Blicke töten könnten. „Wir nehmen jetzt den Blauen und gut ist!“

Irgendwie fühlte ich mich an eine Fernsehfamilie erinnert und musste innerlich schmunzeln. Hielt ich soetwas bislang nur fürs TV gespielt, aber das scheint es wirklich zu geben. Jedenfalls gab es für mich noch einen rund zur Feunde: Der Pullover ist verkauft – in navy. „Aber der Graue ist auch wirklich schön!“„Nein!“

(mrj)

Fashion Shooting in Blue

Die neue Woche startet ja mal gut. Heute morgen mitten in der Auswertung des letzten Wochenendes stand das Telefon mal wieder nicht still. Unter all den Anrufern war da ein zartes Frauenstimmchen: „Ich habe da gerade in Ihrem Shop so einen #Troyer entdeckt.“

teXXor Troyer BASIC

teXXor Troyer BASIC

Marieblau im Grobstrick von Größe S bis 3XL ist er da. Hält schön warm an kalten Tagen.
„Können Sie zwei davon sofort mit Express-Lieferung an uns losschicken?“ Wann werden die denn gebraucht? Mal wieder gestern, war ja klar.

Ein Shooting für ein Magazin steht an und bis spätestens Mittwoch sollen die Bilder im Kasten sein – mit Models in unseren blauen Troyern. Das würde ich gern sehen wollen.

Schnell für die Kundin etwas gezaubert, dass sie morgen ihre Troyer erhalten wird. Dringende Fälle zu lösen sind ja unsere Spezialität – das macht ja auch einen Riesenspaß.
Die Antwort kam promt: am Donnerstag oder Freitag wird ein grüner Traktor in Düsseldorf gebraucht – wetten, dass mir auch dazu etwas einfällt!?

(mrj)

Es bleibt in der Familie

Kennen Sie das? Am frühen morgen klingelt das Telefon: Wir brauchen vier Winterjacken, alle in schwarz! Das klingt ja schon mal nicht schlecht. „Wir sitzen in Österreich und sind ein Unternehmen.“ Hatten Sie schon mal eine Innergemeinschaftliche B2B-Lieferung? Da kommt Freude auf!

teXXor Winterjacke Montreal

teXXor Winterjacke Montreal

Eine Umsatzsteuernummer hat er gleich mit übermittelt. Kurz geprüft, ja die gibt es wirklich und ist auch noch aktuell. Da der Kunde die Vorsteuer nicht geltend machen kann, heisst das eine Rechnung ohne Mehrwertsteuer. Brutto gleich Netto? Da freut sich zwar unsere Portokasse, aber der Kunde sicher nicht.

Wie funktioniert das nun? Der Kunde möchte in unserem ebay-Shop einkaufen und auch gleich mit Paypal bezahlen. Also schnell dem Kunden angefunkt: „Halt – noch nicht kaufen!“ Schnell die Mehrwertsteuer rausgerechnet, die Preise angepasst und gehofft, das kein anderer in der Zwischenzeit auf große Shoppingtour geht. Dann dem Kunden grünes Licht gegeben: „Jetzt die Jacken schnell mal in den Warenkorb legen!“ Gesagt getan. Schritt eins hat funktioniert. Und die Preise wieder hoch gesetzt.

Den Einkauf hat es auch in unser System übertragen – aber die Mehrwertsteuer wird da ausgewiesen. Das war so nicht geplant. Dann mal eben in den Produkten die Steuer auf Null gesetzt und den Einkauf neu angelegt. Noch ein letztes mal die Daten kontrolliert. Scheint geklappt zu haben. Schritt zwei erfolgreich.

Wieder den Kunden angefunkt: „Jetzt bitte bezahlen!“ Keine Stunde später war das Geld da – aber konnte in unserem System nicht dem Datensatz des Einkaufes zusortiert werden. Dann eben doch alles manuell auf >Bezahlt< gesetzt und die Rechnung gedruckt! Schaut gut aus - Lieferanschrift in Österreich, geringerer Preis und kein Mehrwertsteuerausweis. Schritt drei - erfolgreich erledigt! Dauerte gar nicht lange, kam eine Nachricht des Kunden - ach Du Schreck, irgendwas falsch gelaufen? „Vielen Dank für die unkomplizierte Abwicklung. So was macht ja kaum ein Händler. Der nächste Einkauf bei Ihnen folgt in Kürze!“ Unkompliziert? Na, jetzt wissen wir ja, wie es funktioniert. Der Kunde ist glücklich und wir auch. Heute gingen die Jacken auf die Reise. mal sehen, wann wir die nächsten schicken dürfen.

(mrj)

Kleine Taschenlampe brenn …

Wir haben in Sachsen noch eine Woche Herbstferien. Heisst für mich, nachdem der Urlaub bei den Großeltern vorbei ist, hat die Kinderbetreuung wieder eingesetzt. Früh in aller Eile schnell die wichtigsten Dinge im Büro erledigt und ab Mittag bin ich Halbtagsurlauber.

McAllister Outdoor Boots beide Farben

McAllister Outdoor Boots beide Farben

Nach dem Büro ging es heute mit dem Auto in die Schweiz, in die Sächsische Schweiz. Schon zum Zielort zu kommen glich einem Abenteuer. Baustellen, Streckensperrungen und Umleitungen über kleine Landstraßen. Endlich in Rathen angekommen hiess es mit der Fähre übersetzen und ab in den Amselgrund.

Trotz Dämmerstunde ging es dann die Schwedenlöcher hinauf, über 700 Stufen. Mann, bin ich außer Kondition! Habe ganz schön geschnauft. Durch den Bürojob ist man gar nichts mehr gewohnt. Bis dann endlich der Gipfel erreicht war, hatte sich die abendliche Dunkelheit bereits breit gemacht.

Zum Glück hatte ich meine kleine Taschenlampe dabei. Ein Werbegeschenk eines Geschäftspartners. Nun war sie tatsächlich nützlich. Im Dunkeln ging es durch den Wald weiter in Richtung Bastei. Dort angekommen, erwartete uns ein phantastischer Anblick.

Gerde verschwanden die letzten Sonnenstrahlen am Horizont. Im Tal schlängelte sich die Elbe entlang, an deren Ufern helle Lichtflecken die Städte und Dörfer zeigten. Majestetisch thronte im Hintergrund die Festung Königstein. Wann hat man sonst schon einmal Gelegenheit im Dunkeln auf der sonst von Touristen bevölkerten Basteibrücke zu stehen?

Dann wieder die Treppen hinab in Richtung Rathen. Nur das Licht der kleinen Taschenlampe wiess uns den Weg. Es war so nicht geplant, dass wir zu abendlicher Stunde bei nur 5 Grad unsere Wanderung machten – aber schön war es und sehr erholsam, einmal fernab den Alltagsproblemen die Seele baumeln zu lassen.

Alle jenen, die uns nacheifern wollen, ich glaube, in irgeneiner Ecke unseres Lagers haben wir noch schöne Wanderstiefel herumstehen – für die Aktivitäten draußen an den letzten Sonnentagen des Jahres. Einfach kurze Mail an uns und die Schuhe gehen auf die Reise.

(mrj)

Wirklich königlich

Er war mal wieder der erste heute morgen, unser Versanddienstleister. Der Kaffee war noch gar nicht ganz durch die Maschine gelaufen, da stand schon die erste Kiste vor der Tür. „Viel Spaß“, meinte unser Fahrer noch und war auch schon wieder weg.

KORSAR Crossover Herren-Fleeceshirt

KORSAR Crossover Herren-Fleeceshirt

Neue Fleece-Shirts sind da. Pünktlich zum Beginn der kalten Jahreszeit hat unser Lager mächtig Zuwachs bekommen. Kuschelweiche Fleecepullover für den Herren. Ich wiederhole mich, wenn ich sage – von Größe XS bis 5XL in unseren Regalen zu finden. Das ist ja nix Neues, dass wir die ganze Bandbreite im Sortiment haben.

Beim Öffnen der Kiste eine Überraschung. Die neuen Farben sind da – und nein, in bottlegrün (wie gestern so schön beschrieben) gibt es diesen Pullover nicht. Über das Orange kann man sich streiten. Aber mit Royalblau ist eine wirklich schöne Farbe ins Sortiment gekommen.

Nun können die kalten Tage kommen. Ersten Schnee hat es in den Bergen ja schon gegeben. Da kommen unsere neuen Fleecesachen ja genau zur rechten Zeit.

(mrj)

Alles im grünen Bereich

Dass künftig viele schöne neue Dinge auf uns zukommen, hatte ich ja gestern schon angedroht. Neue Produkte wie die Damen Fleece-Jacke, welche ich gestern schon vorgestellt habe.

KORSAR High-Q Stretch-Softshell-Jacke in bottlegrün

KORSAR High-Q Stretch-Softshell-Jacke in bottlegrün

Aber auch bereits bekannte Dinge erfahren in dieser Saison eine Aufwertung. Beliebte Produkte wie die Softshell-Jacke Athletic oder High-Q Strech Softshell-Jacke erhalten neue Farben.

Aber etwas macht mich dabei stutzig – die schöne Farbe bottlegrün findet sich bei den beiden oben genannten Jacken wieder. Was ist denn das für eine Farbe? Was hat sich da der Produktentwickler dabei gedacht? Schönes Denglisch! Bottlegreen oder Flaschengrün würde ich je noch verstehen, aber bottlegrün? Jedenfalls ist dies ein wunderschön kräftiges Grün.

Mir fallen da gleich noch viele schöne Farbbeschreibungen ein – was halten Sie von Nuitschwarz? Oder Grassgrün? Oder Nerorot? Oder Aquablau? Oder … fällt Ihnen noch etwas ein? Schicken Sie uns doch mal Ihre Vorschläge! Ich bin gespannt!

(mrj)