Aus und vorbei

Auch wenn ich mich ein paar Tage nicht melde, will das nicht gleich heißen, dass nun wie der heutige Titel vermuten lässt, alles gleich aus und vorbei sei. Die ganze letzte Woche war hier arbeitsmäßig so viel zu tun, dass am Abend einfach die Kraft fehlte, an dieser Stelle noch zwei Worte zu verlieren. Weihnachten rückt eben immer näher.

Irgendetwas wird nun fehlen in Deutschland. Am Samstag flimmerte das letzte mal „Wetten dass“ über die Mattscheibe. Die ganzen Kommentatoren jubeln heute, doch ich gebe offen zu – mir wird es fehlen.

Zugegeben, der letzte Moderator war nicht die glücklichste Wahl. Aber dennoch wo bleibt nun die große Familienunterhaltung? Die Show, die Generationen vor der Glotze vereint? Ich weiss nicht, wieviele Jahre, ach, es sind ja schon Jahrzehnte, ich diese Sendung immer wenn es möglich war treu eingeschalten habe. Mein kleines Söhnchen war schon von dem Wetten-dass-Virus infiziert, nun muss er ohne ihn groß werden.

Früher hat man es gespürt, wenn die Show im TV lief, dann lief in unseren Shops kaum noch was. Nun bleiben nur noch solche Pseudo-Shows, deren Realitätsgehalt bezweifelt werden darf. Womit füllt man nun die Leere am Samstag Abend?

Ich hatte ja schon einmal gesagt, nichts eignet sich besser, um die aktuelle Buchaltung zu machen, als „Wetten Dass“ im Fernsehen. Seichte Unterhaltung bei der man nicht hinschauen muss. Bei was mache ich nun die Buchhaltung?

(mrj)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.