Wir sind keine Engel

Manche Leute verstehe ich nicht. Freitag Abend weit nach Feierabend kam die Mail. Unsere #Engelsflügel sollten es mal wieder sein, nicht ein paar sondern gleich fünf; nicht nächste Woche, sondern – Sie ahnen es – sofort musste es mal wieder sein.

Engelsflügel Julia

Engelsflügel Julia

„Kann ich diese Flügel morgen bei Ihnen abholen? Wir brauchen diese ganz dringend für eine Hochzeit am Sonntag!“ Eigentlich kein Problem, wenn nicht gerade der Abholtag ein Samstag wäre. Da finde ich Zeit für private Dinge, erledige Sachen, die die ganze Woche liegen bleiben. Aber einer gelungenen Hochzeitsfeier will ich nicht im Wege stehen.

Damit nix schief geht, soll die junge Frau mich vor Erscheinen kurz anrufen, damit ich nicht gerade außer Haus bin, wenn die Engel losfliegen wollen. Also trotz Feierabend noch mal ins Lager gefahren und die benötigte Anzahl an Kostümen aus dem Regal genommen und bereit gelegt.

Der nächste Tag kam, die Flügel warteten auf ihren bevorstehenden Einsatz. Das Telefon schwieg. Der Samstag verging und die Flügel starten nicht zu ihrem Rundflug. Der Sonntag – der Tag der Hochzeit – ging ins Land und die Flügel lagen noch immer regungslos neben der Eingangstür.

Heute sind diese nun wieder ins Regal geflogen. Schade um die Mühen. Vielleicht sollte ich Freitags nach 16.oo Uhr wirklich sagen, jetzt ist Wochenende – ihr könnt mich alle mal, am Montag wieder anrufen! Schade!

(mrj)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.