Ja, ist denn heute schon Weihnachten?

Vor einigen Wochen erhielten wir eine Einladung zu einer Hausmesse eines unserer – na ja, eigentlich noch nicht – Lieferanten. Ich wollte den heutigen Termin nutzen, um uns mit den Produkten des Unternehmens einmal näher zu befassen, diese auch einmal in den Händen zu halten und Kontakte zu knüpfen.

So machten wir uns also heute auf, um mitten im Sommer im Erzgebirge Räuchermännchen, Lichterbögen, Baumschmuck, Nußknacker anzuschauen. Ich hatte zwar im Vorfeld unseres Besuches den Katalog des Unternehmens studiert, doch eine ganze Wand beleuchteter Schwippbögen live zu sehen, weckte doch die Sehnsucht nach Kaminfeuer und Glühwein – das in einer Jahreszeit, wo eigentlich Eis essen am Badesee Programm ist.

Lampe Fachwerkhaus

Lampe Fachwerkhaus

Die drei Dinge, die ich mir vorgenommen hatte, wurden zum Teil übererfüllt. Die Produkte sind interessant und der Kontakt zu dem Unternehmen wurde geknüpft. Warum sollte das nicht der Startschuss sein, unsere Wohnaccessior-Ausrichtung (wiederzu-)beleben. Dass unseren Spezialshops CandleWind und CandleDream dringend Leben eingehaucht werden muss, sagte ich ja schon gestern.

Interessant fand ich die Bemerkung in einem der heute geführten Gespräche, dass stets versucht wird, Kundenwünsche zu erfüllen. Das deckt sich ja mit unserer Philosophie. So wurden wohl unlängst schwarze Christbaumkugeln auf Kundenanfrage produziert, welche ein silberner Totenkopf zierte. Schade, dass diese schon restlos verkauft waren. Zumindest gesehen hätte ich diese gern einmal. Warum nicht auch sowas ins Programm nehmen?

(mrj)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.