Es wird ein Licht angezündet

Vor einigen Tagen hatte ich ja bereits von dem Weltfriedenslicht berichtet. Doch was sich dahinter verbirgt, hatte ich bislang noch nicht verraten.

Bei dem Licht handelt es sich um einen Kerzenständer in Form einer Taube, aber nicht irgendeine Taube – sondern eine Friedenstaube. Es ist ein Licht für Frieden und Versöhnung, Hoffnung und Liebe. Dieses Friedenslicht sollte möglichst immer brennen und den ganzen Planeten umkreisen – das ist das Ziel.

Wer dies Licht einmal live und in Farbe sehen möchte, hat auf dem morgen in Dresden beginnenden Kirchentag beste Gelegenheit. Bis zum 05. Juno scheint es in der Themenwelt „Eine Welt – Afrika“ im Zelt V2 – Stand V2 – A05 am Dresdner Elbufer Pieschner Allee. Mehr davon bald auch hier.

(mrj)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.