Von Rittern und kleinen Prinzessinnen

Als mein Sohn heute Abend nach Hause kam, griff er sich den dicken Katalog eines unserer Lieferanten, um wieder etwas zu schmöckern. Ein dicker Katalog voll mit bunten Spielsachen – was kann für ein kleines Kind schöner sein?

Zielstrebig schlug er das Buch in der Mitte auf und begann wild zu blättern. Auf die Frage, was er denn suchen würde, kam promt die Antwort: „Na, die Seite mit den Kindern als Drachen und Ritter, … und die Prinzessinnen.“ Aha, also die Faschingskostüme haben es dem kleinen Mann angetan. Nach einer Weile sagte er: „Papa, ich suche die Bilder, die Du immer in Deinem Fernseher hast.“

Burgfräulein Prinzessinnenkleid

Burgfräulein Prinzessinnenkleid

Ich musste eine Weile überlegen, bis ich ich verstanden habe, was er meinte: Die Bilder der Angebote in unseren Shops. Auf der Seite mit dem Mädchen in dem Prinzessinnenkleid verharrte er eine ganze Weile. Das Mädchen in dem blauen Kleid erinnerte mich stark an seine kleine Freundin im Kindergarten. Daher weht also der Wind! Große Kinderaugen betrachteten die Kostüme.

Als ich mir Ende letzter Woche aus Spaß das Löwenkostüm überwarf, erntete ich nur mäßige Begeisterung. Selber mal reinschlüpfen wollte der kleine Angsthase dann doch nicht. Tja, so ist sie die Jugend von heute: Anschauen schon – das aber dann doch lieber aus sicherer Entfernung!

(mrj)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.