Advent, Advent – ein Lichtlein…

Sie kennen den Spruch. Wo ist das Jahr geblieben? War nicht eben noch Januar? In 32 Tagen ist schon wieder heilig Abend. In den heutigen Nachrichten wurde für nächste Woche der Wintereinbruch prophezeit!

Wie sagte meine Nachbarin am Wochenende so schön, wenn man immer etwas zu tun hat, merkt man gar nicht wie die Zeit vergeht. Die Gärten der umliegenden Häuser werden nun schon wieder mit allerlei Leuchtgetier, Girlanden und Netzen geschmückt. An der Häuserecke leuchtet seit gestern ein Stern.

Schwibbogen Erzgebirgskirche

Schwibbogen Erzgebirgskirche

Unweigerliche Anzeichen, das Weihnachten in greifbare Nähe rückt. Auch in unseren Shops wird es bald weihnachtlich daher gehen. Lichterbögen mit drei verschiedenen Motiven und zwei Räuchermännchen können bei uns erstanden werden. Die Schwippbögen zeichen erzgebirgische Handwerkskunst, drei Sänger vor einer Kirche und eine klassische Krippe mit kleinem Jesus. Die Räuchermännchen verkleiden sich in diesem Jahr als Pilzsucher und Schornsteinfeger. Na dann kann ja Weihnachten kommen…

(mrj)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.