Immer noch kalt

Morgen können wir uns warm anziehen. Nein, ich habe noch nicht den Wetterbericht gelesen. Aber morgen ist unser Arsenal an Thermohemden wieder aufgefüllt. Dann kann es richtig kalt werden.

Eine schlechte Nachricht ereilte mich heute Abend. Ein Käufer unserer schönen dicken Holzfällerhemden ist mit dem Neuerwerb ziemlich unglücklich. Vor Monaten hätte der Partner ein Holzfällerhemd gekauft – wo ist nicht gesagt – und das von uns gelieferte ist ja völlig anders.

Holzfällerhemd in drei Farben

Holzfällerhemd in drei Farben

Das ist ja viel zu dick. Im Text des Angebotes steht doch extraschwere Qualität – 330 Baumwolle g/qm. Schön kuschlig warm und weich – eigentlich ideal für kalte Tage. Und außerdem ist die gekaufte Größe L nicht identisch mit der damals gekauften Größe L. Auch hier hatten wir gesagt, das Hemd fällt eine Nummer größer aus.

Unklar ist nach wie vor mit welchem Erstkauf die Neuanschaffung verglichen wird. An den Größen und Produkteigenschaften unseres Hemdes hat sich nichts geändert seit wir dieses im Sortiment haben. Ich habe vorhin noch einmal den Computer befragt, bei uns scheint das erste Holzfällerhemd nicht gekauft wurden zu sein.

Was macht man mit solch einem Kunden? Ihm sagen, dass hier scheinbar Äpfel mit Birnen verglichen werden oder gibt man nach läd alle Schuld auf sich? Ich schlafe noch eine Nacht drüber bevor ich eine Antwort losschicke. Vielleicht fällt mir noch etwas Schlaues ein.

(mrj)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.