Geisterstunde

Mit jeder Materiallieferung unserer Lieferanten werden wir stets mit Werbeprospekten ausgestattet. So schickt auch ein Hersteller und Großhändler von Spielzeug jedesmal ein, zwei Flyer mit. Letztens ist nun meinem Herrn Sohn einer dieser in die Hand gefallen. Gefährliche Sache wenn der Papa Spielzeug verkauft.

Eines der beworbenen Spiele – es nennt sich Geisterturm – schien seine besondere Aufmerksamkeit zu erhalten. Es handelt sich dabei um eine andere Art von Mikadospiel. In dem Geschicklichkeitsspiel muss man Stäbe aus einem Turm ziehen, in welchem sich Gespenster verstecken. Diese dürfen durch das Herausziehen der Stäbe nicht zu Boden fallen. Bei dem Spiel sollen Konzentration und motorisches Feingefühl geschult werden.

Immer wieder fragt mich der kleine Matz, ob wir dieses auch einmal zusammen spielen können. In der nächsten Bestellung wird dann wohl einmal der Geisterturm dabei sein, damit wir diesen testen und wenn für gut befunden, werden wir dieses Spiel auch in unseren Shops anbieten.

(mrj)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.