Die Turnhosen-Saison hat begonnen

Heute Mittag klingelte bei uns das Telefon. Ein Mann mit ziemlich fremdländischen Akzent war am anderen Ende der Leitung, mein Dialekt erkannte er sofort als sächsisch. Unsere sogenannten DDR-Turnhosen waren das Thema.

DDR-Turnhosen

DDR-Turnhosen

„Sind dies Original-DDR-Hosen?“ – Nein, natürlich nicht. Hosen, die irgendwo mehr als 20 Jahre gelegen haben, würde selbst ich nicht mehr anziehen. Es sind nach altem Schnitt neu produzierte. „…und wo – irgendwo billig in China?“ Ne, ne, unseren Hosen kommen aus Europa.

„Ich bin zwar groß, aber sehr schlank. Was hat die Größe 6 für Maße? Ungedehnt und gedehnt?“ – Die Hosen gibt es in den Größen 5 bis 16 in fünf verschiedenen Farben. Eine Maßtabelle haben wir unserem Angebotstext angehängt. Aber weil Sie es sind – die Größe 6 ist ungedehnt ca. 30 cm und bei maximaler Gummidehnung ca. 54 cm einfach breit.

Ruhe – zwei Minuten später klingelte das Telefon erneut. „Wie dick ist der Stoff? Ist der haltbar oder kann man durchschauen?“ – Wieviel Gramm das jetzt genau sind, das kann ich nicht sagen, aber der Stoff ist schon ziemlich fest.

Fünf Minuten später: „Das mit Paypal funktioniert nicht in Ihrem Shop?“ Wie jetzt? Wieder ein technischer Fehler? Ach so, es war noch gar nichts im Warenkorb. Schnell gemeinsam dem Kunden telephonisch durchs Menue geführt. Nach zehn Minuten war der Einkauf abgeschlossen.

Zwei Hosen hat der Kunde testweise gleich bestellt. …und mir ist zwischenzeitlich das auf dem Herd stehende Mittagessen angebrannt. Mal sehen, wie das Urteil dieses kritischen Kunden ausfällt. Haben Sie auch Fragen? Wir sind gern für Sie da!

(mrj)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.