Rien ne va plus!

Diesen Tag heute erkläre ich hiermit zum Freitag, den 13. ehrenhalber. Alles fing damit an, dass der gestrige Sturm doch einige Schäden an unserem Haus und in unserem Garten hinterlassen hatte. Das wäre ja noch zu verkraften gewesen.

Doch dann schlug der Virenscanner Alarm. Gleich zwei der Schädlinge und noch ein paar Trojaner meldete er bevor der Arbeitstag begonnen hatte. Zwei verschiedene Antivierenprogramme taten nacheinander ihren Dienst. Schnell noch eine Datensicherung in die Wege geleitet… und zwei Stunden später schwenkte der Hauptcomputer die weiße Flagge. Nach einem Systemabsturz will er einfach nicht mehr hochfahren.

Auf ins obere Büro und den alten Rechner wieder flott gemacht. Doch auf dem Weg nach unten rutsche ich auf der Treppe aus und falle eine Etage – Stufe für Stufe – nach unten. Der Computer ist mir immer eine Stufe voraus. Verdammte Schwerkraft! Der Rücken und das Gesäß schmerzen noch ein wenig, aber ein richtiger Indianer kennt ja keinen Schmerz.

Zum Glück hat der alte Computer den Sturz überlebt und funktioniert noch, zwar sehr langsam, aber es funktioniert. Ich lege mich nun ganz schnell ins weiche Bett, bevor heute noch was richtig Schlimmes passiert! Gute Nacht!

(mrj)

Ein Gedanke zu „Rien ne va plus!

  1. Brauweiler

    Neues Spiel – Neues Glück !

    Freitag, der 13. ist da noch ein Cosename ?! Heute läuft es hoffentlich wieder besser, zumindest drücke ich die Daumen ganz feste !!!

    Viele Grüße und Gute Besserung !

    Martina

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.