Achtung! Schlecht gelaunter Chef!

Warnung! Ich habe heute verdammt schlechte Laune! Wenn Sie sich nicht anstecken wollen, empfehle ich Ihnen, besser nicht weiterzulesen.

Eigentlich fing der Tag ja ganz gut an, bis kurz vor dem Mittag eine Nachricht aus dem ebay-Shop bei uns eintrudelte. Eine Kundin ist sauer, richtig sauer. Zur Geschichte: Sie hatte für Ihren Mann eine Latzhose in einer ziemlich großen Größe bestellt. Diese reklamierte sie telefonisch, die sei ja gar nicht wie angegeben aus 100% Baumwolle. Ihr Mann sei Schweißer und in diesem Mischgewebe würden unschöne Brandflecken entstehen, wenn nicht gar Schlimmeres passsiert. Recht hat sie ja.
Die Hosen aus neuer Produktion sind leider nicht mehr nur aus Baumwolle. Um den günstigen Preis zu halten, hat unser Produzent sich für eine andere Stoffqualität entschieden. Irgendwie hatte diese Veränderung noch nicht den Weg in unsere Artikelbeschreibung gefunden.
Der Kundin hatte ich nun angeboten, sie solle die Hose an uns zurücksenden. Wir haben die Möglichkeit, selbst fertigen zu lassen und einigten uns, eine Hose in großer Größe aus reiner Baumwolle wird für sie produziert … und das kann schon ein paar Tage dauern.
Jedenfalls schien ihr nun die Geduld ausgegangen zu sein und machte gleich an ebay eine Meldung, ohne uns vorher noch einmal kurz kontaktet zu haben.

Nächster Anruf: „Ich hatte bei Ihnen zwei Turnhosen bestellt, die sind ja viel zu groß!“ Ruhig bleiben! Selbstverständlich wird getauscht bis die Hosen passen. In der Artikelbeschreibung haben wir gleich eine Angabe über den einfach gedehnten Bund jeder Größe ergänzt. Jetzt kann jeder ein Maßband zu Hand nehmen und im Zweifel den Popo vermessen.

Dritter Anruf – diesmal ein Lieferant: die bei uns in den letzten Tagen ausverkauften und nachbestellten Wanderschuhe sind nicht lieferbar. Eintreffen der neuen Produktion hat noch keinen Termin. Ich glaub, ich muss an die frische Luft. Wie sage ich das den beiden Kunden, die sich auf diese Schuhe freuen?

Als ob das nicht langte, rief ich bei einem anderen Lieferanten an, eigentlich nur um die nächste Materiallieferung abzusprechen. Die gute Nachricht zuerst – ab morgen werden voraussichtlich die Turnhosen wieder in allen Größen und Farben lieferbar sein. Wermuthstropfen: die neue Produktion ist nur ein klitzekleines bisschen teurer. Der Einkaufspreis steigt nur um ca. 30% – eigentlich ja nicht viel, oder?

Es gibt Tage, da sollte man besser im Bett bleiben. Heute war definitiv so einer. Genau da gehe ich jetzt hin. Hofftlich wird der morgige besser! Gute Nacht!

(mrj)

Ein Gedanke zu „Achtung! Schlecht gelaunter Chef!

  1. Ramona

    Neuer Tag, neues Glück! Die Sonne scheint die Vögel zwitschern ich bin sicher dieser Tag wird besser als gestern.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.