Seltsame Post

Ich gebe zu, ich staunte nicht schlecht, als ich heute von unserer Teamsitzung und einem Lieferantentermin wieder im Haus war und den Briefkasten leerte. Ein Brief der Staatsanwaltschaft hielt ich in meinen Händen.

Was war das für seltsame Post? Was wollten die von mir? Was hatte ich mir zu Schulden kommen lassen? Mit zitternden Händen öffnete ich den Briefumschlag.

…Hiermit teilen wir Ihnen mit, dass das Ermittlungen wegen Datendiebstahls eingestellt wurden. Der Täter konnte nicht festgestellt werden. – Aha, darum geht es also! Wir erinnern uns: An einem schönen Wochenende im März hatte ein dreister Mitmensch unser Paypal-Konto leergeräumt. Um seiner Spielleidenschaft zu frönen, gab er zum Begleichen seiner Onlinezeit einfach unser Unternehmenskonto an. Schon ziemlich frech.

So, so, im Internet-Zeitalter kann man also nicht mehr feststellen von welchem Computer wann wo zugegriffen wurde? Dass wo von jedem, der sich im world wide web bewegt mindestens sechs Monate jede nicht mal ansatzweise angesehene Webseite mit Datum, Uhrzeit und Verweildauer gespeichert wird? Schöne neue Welt.

(mrj)

Dieser Beitrag wurde am von unter Allgemein veröffentlicht.

Über Mathias Jähnig

Geschäftsführer der MRJ Handelsgesellschaft // Die MRJ Handelsgesellschaft handelt mit Kinderbekleidung und Spielzeugen, Wohnaccessiors und Textilien. Im Bekleidungsbereich legen wir besonderen Augenmerk auf die ganz kleinen und ganz großen Größen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.