Auf nach Hannover

Nachdem nun gestern mein (Arbeits-)Tag kurz nach Mitternacht endete, klingelte Punkt um 4.oo Uhr wieder der Wecker. Na ja, eigentlich nicht. Denn ich war aus lauter Angst es zu verschlafen, schon vorher munter und machte ihn aus, um den Nachtschlaf meiner Mitmenschen nicht zu stören. Dann hieß es heute ab nach Hannover zu CeBIT.

Habe viele interessante Gespräche geführt, vielen Fachvorträgen gelauscht und neue Dinge begutachtet. Vor allem taten mir nach einer Weile die Arme weh, von den vielen Prospekte tragen. Habe erst einmal nur Eindrücke gesammelt – selektiert wird nun später.

(mrj)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.