Nichts als Ärger…

Da führte mich heute morgen nun der erste Weg auf das örtliche Polizeirevier um Anzeige wegen der Kontoplünderung zu machen. Gar nicht so einfach mit jemanden zu reden für den Online-Banking ein Fremdwort ist, das Internnet ein luftleerer Raum und von Online-Shopping gar nicht weiß, dass es das überhaupt gibt.

Musste ich doch gleich zum Anfang versichern, nichts als die Wahrheit zu sagen. Doch fand meine Schilderung mit den entsprechenden Fachtermini nur bedingt – mangels Verständnis des Protokollführers – Einzug in das Vernehmungsprotokoll. Nach einer dreiviertel Stunde und mindestens 50 Änderungsvorschlägen meinerseits stimmte zumindest halbwegs das Protokoll mit den Vorgängen.

Zu allem Überfluss hatte Paypal entgegen der Versicherung vom Vortag – den Zugang zum Konto gesperrt. Kaum war dieses wieder aus der Welt geschafft, habe ich festgestellt, dass es das unberechtigt belastete Geld zwar zurück gab – allerdings in Dollar! Nun ist im Tagesverlauf der Dollarkurs gesunken. Das Geld gäbe es auch zurück, sogar in Euro und zum Belastungskurs … wenn Paypal mit der Prüfung der Angelegenheit fertig ist. Nichts als Ärger! Ich will mein Geld zurück!

(mrj)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.