Päckchen, Päckchen, noch mehr Päckchen

Heute gaben sich die Paketdienste bei uns die Klinke in die Hand. Neue Ware diverser Lieferanten traf ein – jede von einem anderen Paketdienstleister. Als der GLS-Fahrer uns ein seit drei tagen verschollenes Paket mit Ware übergab, fragte ich Ihn spitzbübig: „Sie gibt es also noch!“ Ein Blick, der sagen wollte: Fang Du bitte nicht auch noch an zu schimpfen; schlug mir entgegen.

Eigentlich hatten wir ja zwei Pakete vermisst. „Dann sehen wir uns ja morgen wieder!“, meinte er nur. Im Depot sei momentan der Teufel los. Überall Pakete, die aufgrund des Schnees und Eises in den letzten Tagen nicht ausgefahren werden konnten.

Unsere Kunden fragen nun auch schon immer öfter, wo denn die Ware bleibt. So kurz vor Weihnachten wäre ich auch nervös, wenn die Geschenke noch irgendwo auf einer Autobahn in Deutschland umhereilen. Der nächste Schnee ist ja für heute Nacht angesagt. Hoffentlich bleiben unsere Pakete nicht wieder auf der Strecke. Einen schönen Gruß an Frau Holle – Schnee ist ja ganz gut und schön, aber muss es denn gleich so viel sein?

(mrj)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.