Post kommt

Zweiter Arbeitstag unserer Praktikantin. Themen waren heute ihr küftiges Arbeitsgebiet – der Versand in Theorie und Praxis. Wie versende ich was so dass es zügig beim Kunden ankommt. Welche Lieferungen gehen als Einschreiben raus und vor allem welche Postgesellschaft wird wann benutzt; welche Sendungen werden als Päckchen verschickt. Mal sehen, ob sie morgen noch alles weiß, wenn meine Kontrollfragen kommen. Schließlich soll sie es ja mal allein bringen und mich auf lange Sicht entlasten.

Den Nachmittag haben wir damit verbracht, ein neues Warenwirtschaftssystem zu installieren. Auf den ersten Blick wirkt alles sehr kompliziert und komplex. Ich habe heute Abend noch ein wenig mit dem neuen Programm herumgespielt. Der erste erfasste Artikel war – wer hätte das gedacht – unser Herrentaschentuch.

Ich bin ja nicht schadenfroh, aber gespannt bin ich schon, wie lange es dauern wird, bis unsere Praktikantin die in unserer gestrigen Inventur ermittelten Warenbestände erfasst haben wird.
Wir halten Sie informiert – im Dezember … oder so.

(mrj)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.