Die Eiszeit fällt aus

Bei den heißen Temperaturen an Eis zu denken, ist zur Zeit die einzige Abkühlung. Gemeint ist nicht das Softeis zum Schlecken, welches mein Filius regelmäßig nach dem Kindergarten von mir einfordert. Sondern ich denke nunmehr an das kilometerdicke Packeis, welches sich zur Zeit der Mamute und Wollhaar-Nashörner weite Zeile der Nordhalbkugel bedeckte.

Im Kino treiben ja gerade Scrat, Sid und ihre Zeitgenossen zum vierten Male ihr Unwesen. Schon lange hatte ich es ins Auge gefasst, die Hauptpersonen der Filme als Kuscheltiere ins Sortiment zu nehmen. Heute war nun wieder eine Bestellung bei unserem Spielzeuglieferanten an der Reihe. Damit das Paket sich auch lohnt, sollten jene Plüschfiguren ebenso die Reise in unsere Regale antreten.

Aber die junge Dame am anderen Ende der Leitung meinte: „Diese Tiere sind schon ausverkauft und kommen auch nicht wieder rein!“ … wie jetzt? Gerade noch im Kino und jetzt schon nicht mehr da? „Die werden aus dem Programm genommen.“ Hmmm. Ganz leiss sagte sie noch: „Die Entscheidung habe ich nicht verstanden!“ – Ich auch nicht.

Was machen wir nächstes Jahr bei Teil 5?

(mrj)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.