Gute Nachrichten

Hatte ich doch letztes Wochenende berichtet, dass jemand das Paypal-Konto unseres Unternehmens geplündert hatte. Über den Ärger zum einen mit Paypal und zum anderen durch die bei der Polizei gemachte Anzeige hatte ich auch schon erzählt.

Am Freitag mittag hatte ich nun ein längeres Telefonat mit einem Kommisar der sich mit Internet-Betrügereien beschäftigt. Er habe nun meinen Fall soeben auf den Tisch bekommen – Anmerkung: am Montag morgen habe ich Anzeige erstattet. Wenn es um schnell reagieren geht, ist man bei unserer Polizei in guten Händen. Um weitere Informationen wurde ich gebeten, welche ich binnen einer Stunde bereit stellte. Wir sind da eben etwas schneller. Bin sehr gespannt, was da noch herauskommt.

Eine positive Nachricht habe ich in der Angelegenheit heute zum Sonntag morgen in der Mailbox vorgefunden. Paypal hat die Prüfung im Falle des unberechtigten Kontozugriffes abgeschlossen und gibt den entsprechenden Transaktionsbetrag – der uns zwar schon wieder gutgebracht wurde, jedoch in USD und erst einmal gesperrt – frei. Jedoch kann es bis zu fünf Werktagen dauern, bis dies entsprechend auf dem Konto verbucht ist. Besser spät als nie.

(mrj)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.