Ich bin dann mal weg

Heute wurden bei uns so viele Pakete versandfertig gemacht, wie seit Weihnachten nicht mehr. Ich hoffe sehr, dass ich in den kommenden Tagen etwas Ruhe finden kann, um mich um die wirklich wichtigen Dinge des Lebens kümmern zu können.

Damit ich etwas Freizeit habe, übergebe ich in den nächsten Tagen mal das Wort an meine junge Kollegin. Bin sehr gespannt, was sie so täglich zu berichten weiß. Ihr Arbeitstag unterscheidet sich ja doch erheblich von meinem, da wir völlig andere Aufgaben haben. Ich melde mich, wenn nichts dazwischen kommt, in anderthalb Wochen wieder. Bis dahin … bin ich eben mal weg.

(mrj)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.